Alles dicht?

Bodenflächen, auf denen Fahrzeuge mit Kraftstoff befüllt oder wassergefährdende Stoffe gelagert und umgefüllt werden, müssen so beschaffen sein, dass auslaufende Flüssigkeit schnell und zuverlässig erkannt und zurückgehalten werden kann und nicht in ein oberirdisches Gewässer, in das Erdreich (Untergrund) oder ohne Vorbehandlung in die Kanalisation gelangt.

Wie bieten Ihnen die Sanierung und Abdichtung von:

  • Abfüllplätzen
  • Tankplätzen
  • Lager für Wassergefährdende Stoffe

Zur Verfugung setzen wir hochelastische Dichtstoffe wie z.B. Saba MB / MBT ein. Die Laufende Schulung unserer Mitarbeiter garantiert die bestmögliche Gewährleistung für eine fachgerechte Arbeit mit den neuesten Stoffen / Methoden.

 

Arbeitsabläufe:

  • Ausbau der defekten Fugenabdichtung. Die Betonfugenflanken können ebenfalls kontaminiert sein.
  • Nachschneiden der defekten Fugenbereiche. Zum Einsatz kommen Fugenschneider mit Tandemschnitt und verstellbarer Fugenbreite.
  • Ausstemmen der geschädigten Fugenbereiche
  • Die Flächen werden mit Meißeln abgespitzt und dadurch griffig für die Betoninstandsetzung.
  • Reprofilierung der Fugenflanken mit kunststoff-modifizierten Mörtelsystemen
  • Anfasen der Fugenflanken
  • Einbringen des Hinterfüllmaterials
  • Primern der Flanken
  • Verfugung
     

Bei stark arbeitenden, schwer erreichbaren Fugen und bei Reparaturen von alten Fugen ist die Breitbahnabdichtung mit SABA Sealer MBT eine gute Lösung. Die Breite und die Dicke des anzubringenden Fugenstranges ist abhängig von der zu erwartenden Bewegung und der Geometrie der unterliegenden Fugen und Haftflanken. Durch Anbringen des Separationstapes wird ein “freier Schlag” aufgebaut, wodurch extra Bewegungen aufgefangen werden können. Das elastische Verstärkungsgewebe sorgt für zusätzliche Stärke und Zusammenhalt der Breitbahnabdichtung.

SABA Sealflex-System mit SABA Sealer MBT
SABA Sealflex-System mit SABA Sealer MBT

Hier geht es zum Internetauftritt von SABA:
SABA



TTD Scania